Das „Vier-Säulen-Konzept“

Die OGS Bad Sassendorf arbeitet nach dem „Vier-Säulen-Konzept“:

 

Die erste Säule umschreibt das Essen in Gemeinschaft. Nach Schulschluss wird ab 11:30 Uhr, je nach Unterrichtsschluss, gegessen. Die erste Gruppe beginnt um ca. 11:30, die zweite gegen 12:00 Uhr und die dritte um 12:55 Uhr.

Besonderen Wert legen wird hierbei auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und das Miteinander am Tisch. Vor jeder Mahlzeit wird gemeinsam ein kurzes Gebet gesprochen und anfallende Besonderheiten des Tages besprochen. Während der Mahlzeit achten wir auf Tischmanieren und eine ruhige Atmosphäre. Nach dem Essen verlässt jedes Kind seinen Essplatz angemessen und sauber.      Gegen 14:00 Uhr wird zudem noch ein kleiner Imbiss angeboten. 

Die zweite Säule umfasst die Hausaufgabenbetreuung und die eigene Lernzeit.
In der Zeit von 12:00 – 14:30 findet, je nach Bedarf der Kinder, die Hausaufgabenbetreuung statt. Hier wird die OGS durch das Lehrpersonal unterstützt. Die Kinder haben feste Hausaufgabengruppe, die entweder von den pädagogischen Fachkräften oder den Lehrern betreut werden. Zu den festen Regeln gehört  das ruhige Arbeiten  Platz  und das Vorzeigen der erledigten Aufgaben. Dies wird im Hausaufgabenheft des Kindes notiert, so dass die Eltern ebenfalls eine Rückmeldung erhalten.
Zu beachten ist hier, dass die Kinder für die Richtigkeit und Ordnung ihrer Hausaufgaben selbst verantwortlich sind. Dies gehört zum Schulkonzept und trägt zur Persönlichkeitsentwicklung der Kinder bei.

Als dritte Säule wird das freie Spiel beachtet.
Nach der Hausaufgabenbetreuung haben die Kinder die Möglichkeit, am Freispiel teilzunehmen, welches einen hohen Stellenwert hat und kreativ gestaltet wird. Durch die vorhandenen Materialien und Raumangebote werden die Kinder dazu angeregt, sich spielerisch zu beschäftigen, wodurch Kreativität und das Sozialverhalten gefördert werden sollen.

Die gemeinsam erarbeiteten Regeln beschreiben einen verantwortungsbewussten und ordentlichen Umgang mit dem Spielmaterial und einen respektvollen Umgang miteinander. Die Regeln, wie bspw. „Nach dem Spielen räume ich auf“ hängen zur Erinnerung in großen Bilderrahmen in den Räumlichkeiten der OGS.  Aufgaben der ErzieherInnen ist in dieser Zeit, die Begleitung und Beaufsichtigung der Kinder, das Schlichten von Streit und die Anleitung zur Findung neuer Lösungswege.

Die  vierte und letzte Säule beschreibt die Kreativ- und Sportangebote:

In der Zeit von 14:30 – 15:30 finden täglich wechselnde Kreativ- und Sportangebote statt. Jedes Kind sollte mindestens ein Angebot wahrnehmen, kann aber an mehreren Angeboten teilnehmen. Folgende Angebote gibt es zur Zeit in der Einrichtung:


  Montag                   Dienstag                     Mittwoch                 Donnertstag                    Freitag

Bücherei AG          Entspannungs AG          Trommel AG           Gesellschaftsspiele         Basketball AG
  Flöten AG                  Kreativ AG                  Tanz AG                      Turn AG                       Fußball AG


Zum Anfang des Schuljahres können sich die Kinder nach einer kurzen Eingewöhnungszeit in zwei sogenannten „Schnupperwochen“ aussuchen, in welche AG sie wollen. Die AGs können zum Halbjahr noch einmal getauscht werden. In der Trommeln und Flöten AG wird jedoch nicht gewechselt.